Infrarotfotografie

Schwarzweiß – eine Abstraktion der fotografischen Darstellung. War man früher dazu gezwungen, schwarzweiß zu fotografieren, so ist es heute  eine besondere Darstellung des Bildes.

Akt im Wald
Märchenwald

Wenn man sich auf Infrarot beschränkt, erzielt man starke Effekte, die man in der Fotokunst einsetzen kann.  Der Himmel erscheint scharz, lebendes Grün wird weiß, ebenso die Haut.

Mädchenakt
Akt – Mädchen auf einer Wiese
Akt im Wald
Akt im Wald

Diese Effekte sind in der Aktfotografie sehr reizvoll: Frauen wie Porzellan weiß in einer traumhaften Umgebung.

nackt auf dem Heuballen
nackt auf dem Heuballen

Die Effekte sind vor allem bei Sonne erzielbar, denn nur der blaue Himmel wird schawarz.

Akt auf dem Feld
Akt auf dem Feld

Aber die Infrarotfotografie konnte auch indoor eingesetzt werden.

indoor - Akt
indoor – Akt

Leider ist das Filmmaterial nicht mehr erhältlich: Konica IR 750  als Roll- und KB-Film, und Kodak High speed infrared.

Aber es muß möglich sein, Infrarotaufnahmen auch digital zu erstellen. Der Vorteil: der Schwarzfilter vor dem Objektiv lässt noch eine Darstellung auf dem Monitor zu. Der Verlängerungsfaktor von ca. 60  wäre bei einer Emfindlichkeitsausnutzung bei ca. 4000 ISO kein Problem.